Frauen in der Beleuchtungsbranche: Maria Castillo

Maria Castillo - Schréder Chile
Maria Castillo
Sales Manager - Schréder Chile

Der Internationale Frauentag dient der weltweiten Würdigung der gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, kulturellen und politischen Verdienste von Frauen.

Anlässlich dieses besonderen Tages werfen wir ein Licht auf einige der vielen wunderbaren Frauen, die weltweit für Schréder arbeiten, erzählen ihre Geschichten und was dieser Tag für sie bedeutet.

Maria Castillo wurde in Paraguay geboren, wuchs in Argentinien auf und absolvierte die Universität von Buenos Aires mit einem Abschluss in Architektur und Stadtplanung. Maria kam 2009 zu Schréder Argentina, bevor sie 2012 für ein langfristiges Projekt nach Paraguay ging und 2017 nach Argentinien zurückkehrte. In diesem Jahr hatte sie die Gelegenheit, nach Chile zu gehen, wo sie mit dem Team daran arbeitet, unseren Kunden einen erstklassigen Service zu bieten.

Maria Castillo is proud of her availability and close relationship with her customers

Was bedeutet der Internationale Frauentag für Sie?

Ein Symbol, eine Herausforderung und einen Kompromiss.
Ein Symbol für unseren Kampf um Gleichheit, Respekt und Anerkennung. Ein Symbol für eine mögliche Zukunft mit mehr Gleichberechtigung und Gerechtigkeit.
Eine Herausforderung, denn dieser Tag macht dies alles real und präsent in unserem Leben und erinnert uns daran, wie viele Rechte wir in der Vergangenheit erreicht haben, aber auch, was in der Zukunft noch erreicht werden muss.
Und einen Kompromiss mit uns selbst, um unseren Söhnen und Töchtern diese Fahne eines Traums zu übergeben, der jeden Tag realer wird.
 

Können Sie uns etwas über Ihren Hintergrund und Ihre Rolle bei Schréder erzählen?

Nun, ich bin Architektin und habe mich nur deshalb bei Schréder beworben, weil ich eine Anzeige sah, in der ein(e) Planer*in gesucht wurde, was etwas ganz anderes ist als ein(e) Verkäufer*in. So eine Stelle war genau das, wonach ich suchte, also beschloss ich, meinen Lebenslauf einzuschicken. Ich hatte zwar keine Ahnung von Beleuchtung, weiß aber doch eine Menge darüber, wie man gute Ratschläge gibt oder Bedürfnisse weckt. Ich hatte vorher noch nie von der Firma gehört, aber als ich ankam und ihren blauen Stadtbeleuchtungskatalog sah, wusste ich, dass dies der Ort war, an dem ich arbeiten wollte und sollte.

Ich bin jetzt seit mehr als zehn Jahren bei Schréder und habe viel über die wunderbare Welt der Beleuchtung entdeckt und gelernt, wie sie unser Leben beeinflussen kann und wie sie in der Lage ist, die unterschiedlichsten Situationen und Emotionen zu erzeugen.
 

Was können wir Ihrer Meinung nachtun, um mehr junge Frauen zu inspirieren und zu ermutigen, in diesem Bereich zu arbeiten?

Meiner Meinung nach müssen wir jungen Frauen ein sicheres und herausforderndes Arbeitsumfeld bieten, mit echten Chancen, an neuen und inspirierenden Projekten teilzunehmen. Echte Arbeitsplätze mit gleicher Bezahlung, gleichem Respekt und gleichen Erfolgschancen werden sie ermutigen.

Unser Unternehmen bietet großartige Möglichkeiten, zu lernen und noch nie da gewesene Projekte zu schaffen. Wenn sie von Frauen geleitet werden, ist das eine großartige Möglichkeit, ihnen die Chance zu geben, ihre neuen Ideen zu teilen.
 

Welche Frauen hatten den größten Einfluss auf Ihr Leben, und warum?

Eindeutig alle Frauen in meiner Familie.  Ich wuchs in einer Familie mit starken, unabhängigen Frauen in einem sehr harten Latino-Umfeld auf. Meine beiden Großmütter überwanden alle Grenzen und Klischees ihrer Zeit, entweder aufgrund von Widrigkeiten oder aufgrund ihrer eigenen Entscheidungen. Meine Mutter, eine Frau von großer Intelligenz und Humor, die alle Vorbilder ihrer Zeit sprengte, lehrte mich, dass alles möglich ist, solange man nur hart arbeitet und niemals aufgibt.

Heute ist meine Tochter an der Reihe, ich kann sehen, wie all die Ideale und Standpunkte in ihr Gestalt annehmen. Sie ist sich ihrer Rechte vollkommen bewusst und erhebt ihre feministische Stimme, viel mehr als ich, um immer ein Bewusstsein für die Rechte der Frau, Freiheit und Gleichheit zu schaffen und gegen jede Art von Gewalt zu kämpfen. Sie ist eine starke Inspiration.
 

Was ist Ihr bisher größter beruflicher Erfolg?

Ich glaube, dass meine größte Leistung bei der Arbeit die Beziehung ist, die ich zu meinen Kunden entwickle. Ich höre sorgfältig auf ihre Bedürfnisse und auf das, was sie sagen, um die Bedürfnisse zu entdecken, die ihnen noch nicht einmal bewusst sind.

Ich teile unsere Leidenschaft für Licht, alles, wofür das Unternehmen steht und unsere darüberhinausgehenden Dienstleistungen, um ihr Vertrauen zu gewinnen, mit ehrlicher Beratung, umfangreichem Wissen über unsere Lösungen und, wenn nötig, Problemlösungen. Ich bin immer da, als zuverlässige und loyale Partnerin, um Dinge zu realisieren. Darauf bin ich stolz.
 

Welchen Rat würden Sie jungen Frauen geben, die heute ihre berufliche Laufbahn beginnen?

An sich selbst zu glauben, immer authentisch und den eigenen Überzeugungen treu zu sein und zu verstehen, dass jeder Schritt, den sie tun, zum Aufbau unserer Welt beiträgt. Lassen Sie sich niemals einreden, dass Sie etwas nicht tun können oder dass Sie sich mit etwas abfinden oder Kompromisse eingehen müssen, nur weil es „so sein soll“.
Denken Sie über den Tellerrand hinaus. Die Leistungen eines jeden Menschen zählen, besonders wenn sie von einer Frau kommen. Setzen Sie sich keine Grenzen, haben Sie keine Angst, über Grenzen hinauszugehen.
 

Vernetzen Sie sich mit Maria auf LinkedIn