Luisenpark Mannheim - Die intelligente Lösung durch die Calla

Seit 1975 erfreuen sich Besucher und alle Bewohner Mannheims an der Schönheit des Luisenparks. In diesen 40 Jahren stellt der Luisenpark mit den mächtigen Baumkronen, den dichten Sträuchern und den kunstvollen Statuen mehr als einen regionalen Naherholungsort dar. Der Luisenpark ist eine Sehenswürdigkeit, die zum entspannten Flanieren an den verwunschenen chinesischen Garten, an der Gegend um den wilden Gebirgsbach oder an dem romantischen Uferregionen des Kutzerweihers einlädt. Als grüne Lunge der Stadt, ist der Luisenpark in besonderer Weise der Nachhaltigkeit und dem Ressourcenschutz verpflichtet.


Um den Ökologischen-Fußabdruck des Parks zu minimieren wurde die herkömmliche Beleuchtung durch 228 Calla LED Leuchten ersetzt, die eine Co2-Ausstoß Reduzierung von 95 Tonnen pro Jahr ermöglichen. Neben der Energieeffizienz der neuen Calla LED Leuchten ergibt sich außerdem eine Kostenersparnis durch den Einsatz von LEDs.
Die Beleuchtungsanlage ist außerdem an ein innovatives Steuerungssystem  angeschlossen, dass Licht nach Bedarf liefert.
Nachts, ab 24 Uhr, ist die gesamte Anlage auf einen Ruhemodus von 25 % eingestellt. Bei Auslösen der Bewegungssensoren (passiv Infrarot Sensoren), sollte ein Besucher sich einer Calla LED Leuchte nähern, fährt das System durch den vorab definierten Dimmwert von 25 % automatisch auf eine Lichtleistung von 80 % hoch.

Die Leuchte Calla LED überzeugte dank seinem floralem Design, den angenehmen Lichteffekten und durch ihre Flexibilität, welche durch Dimmen oder Leistungsreduzierung weitere Energieeinsparungen ermöglicht.

Im Juli 2014 wurde die neue Parkbeleuchtung von der Bürgermeisterin Felicitas Kubala und dem Parkdirektor Joachim Költzsch feierlich eingeweiht. Schréder ist stolz eine Umweltfreundliche Beleuchtungslösung für den Luisenpark gebracht zu haben.

Mannheim
Deutschland