Fußgängerbrücke über die Elbe

Meißen setzt auf die kostengünstige und effiziente Leuchte AXIA mit einer kurzen Amortisationszeit

Meißen ist die Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises im Freistaat Sachsen mit mehr als 28.000 Einwohner. International berühmt ist die Stadt Meißen für die Herstellung des Meißner Porzellans, das als erstes europäisches Porzellan seit 1708 hergestellt wird. 

Die direkt an die Eisenbahnbrücke grenzende Fußgängerbrücke in Meißen ist ein zentraler Punkt der Stadt, welcher viel Sicherheit und Schutz vor Wandalismus bieten muss. Um allen Besuchern und Einwohnern der Stadt viel Sicherheit zu bieten, hat sich die Stadt für eine neue Beleuchtung durch die AXIA entschieden. Die lichttechnischen Vorteile und die kurze Amortisationszeit der Leuchte AXIA hat die Stadt von Anfang an überzeugt.

Die vorhandenen Lichtmaste, welche direkt ins Geländer der Brücke eingebaut sind, wurden mit der effizienten AXIA umgerüstet. Um die Blendung zu minimieren, kam die AXIA mit einem Blendschutz, sowohl für die Bahn als auch für den darunter laufenden Schiffsverkehr zum Einsatz.

Für die Montage der Leuchte am vorhandenen Mast wurden die Maste oberhalb vom Geländer getrennt und eine speziell konstruierte Mastaufsatzvariante entwickelt. Am Mast wurde ein Stutzen hergestellt, woran die Axia montiert wurde.

Die Axia 2 ist eine hochmoderne LED-Leuchte zu einem überraschend günstigen Preis: Aufbauend auf den Stärken der zukunftsweisenden Axia wurde diese Leuchte der zweiten Generation als kostengünstige Lösung für alle diejenigen entwickelt, die ihre Energiekosten senken möchten. Mit ihrem hohen Eindringschutz und ihrer hohen Stoßfestigkeit ist die Axia 2 so konzipiert, dass sie selbst rauen Bedingungen standhält und über Jahrzehnte hinweg eine hochwertige Beleuchtung mit minimalem Stromverbrauch liefert.

Meißen
Deutschland

Kunde

Stadt Meißen

Partner

Planung: Stadtwerke Meißen
Fotos: Martin Sprößig / Schréder GmbH