Ferienpark Terhills

Warmweiße LED-Beleuchtung sorgt auf harmonische Weise für das Wohlbefinden der Gäste und für den Schutz der vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt

Der neue Ferienpark Terhills Resort im belgischen Dilsen-Stokkem bietet den Gästen einen Aufenthalt inmitten der Natur. Der Ferienpark erstreckt sich über eine Fläche von 356 Hektar in der belgischen Provinz Limburg und grenzt an den Nationalpark Hoge Kempen an. Gleichzeitig befindet sich hier der Hauptzugang zu diesem ganz besonderen Nationalpark in Belgien.

Der Ferienpark ist im Besitz der Unternehmensgruppe Center Parks, die ein aufgegebenes Steinkohlebergwerk auf vorbildliche Weise in eine grüne Oase umgewandelt hat. Nach der Schließung des Kohlebergwerks Eisden im Jahr 1987 eroberte sich die Natur das verlassene Gelände zurück, und es entstand eine reichhaltige, vielfältige Flora und Fauna. Oben auf den alten Abraumhalden bietet sich ein grandioser Blick auf die Umgebung. Als die Eigentümer des Geländes beschlossen, dort ein Feriendorf zu errichten, planten sie, diese atemberaubende Landschaft auf innovative Weise zu erschließen und eine durch und durch umweltfreundliche Anlage zu schaffen. Ein selbstfahrender elektrischer Shuttlebus befördert die Besucher*innen auf einem 2,5 Kilometer langen Rundkurs zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten der Anlage.

Beim gesamten Bau des Ferienparks wurde der Umweltschutz großgeschrieben:

  • Die 250 Ferienhäuser wurden aus nachhaltigen Baustoffen erbaut.
  • Fast die Hälfte der im Feriendorf benötigten Energie wird mithilfe von Solarmodulen erzeugt.
  • Der gesamte Park ist autofrei, um Fußgänger*innen und Radfahrer*innen mehr Raum zu geben. 


Die nachhaltige Beleuchtung sorgt auf harmonische Weise für das Wohlbefinden der Gäste und für den Schutz der Natur

Die Beleuchtung der Fußwege im Dorf musste den Nachhaltigkeitskriterien und dem Umweltschutz gerecht werden. Seitens der Leitung der Ferienanlage war man auf der Suche nach einer Beleuchtung, die eine perfekte Sicht gewährleistet, damit sich die Gäste auch nach Einbruch der Dunkelheit sicher auf dem Gelände bewegen und alle angebotenen Leistungen uneingeschränkt nutzen können. Gleichzeitig sollte die Beleuchtung umweltfreundlich sein und nachts nicht die Tierwelt durch Lichtverschmutzung stören.

Dilsen-Stokkem
Belgien

Kunde

Terhills NV

Partner

Auftraggeber: Terhills NV
Architekten: Buelens BVBA und Erik Craps
Technische Beratung: Tractebel Engineering NV und Kantoor Hasselt
Installation: EQUANS und Kantoor Lummen
287
TECEO S
warmweiß
LEDs
5 lux
E ave
4m
hohe Masten

Die Wahl fiel schließlich auf die Leuchte TECEO S mit Gegenlichtsteuerungssystem und einer Abdeckung aus Flachglas. Die TECEO S bietet eine hohe photometrische Leistung und spendet Licht direkt und präzise dort, wo es benötigt wird, ohne dass Licht nach oben abgestrahlt wird (0 % ULOR). Die Leuchte ist aus nachhaltigen, recycelbaren Materialien gefertigt und sorgt für maximale Energieeinsparungen und eine geringere Umweltbelastung. Zudem entspricht sie den Grundsätzen der Kreislaufwirtschaft.

Mit ihrer kompakten Bauweise fügt sich die TECEO S harmonisch in die Umgebung ein. Zudem ergänzt sie auf ideale Weise die TECEO 1 Leuchten, die auf dem Gelände bereits für die Streckenbeleuchtung des Elektro-Shuttlebusses installiert waren. Dies sorgt für ein stimmiges ästhetisches Gesamtkonzept in der Anlage.
 

Warmweißes Licht für ein harmonisches nächtliches Zusammenleben

Die Wahl der Farbtemperatur war zum Schutz der Artenvielfalt vor Ort besonders wichtig. Wissenschaftlichen Studien zufolge ist warmweißes bzw. bernsteinfarbenes LED-Licht für Wildtiere besser geeignet als das Licht weißer LEDs mit blauem Lichtanteil, welches das Alltagsverhalten der Tiere, also die Jagd, die Fortpflanzung und den Schlaf, stärker beeinträchtigt. Untersuchungen zeigten auch, dass warmweißes Licht das nächtliche Verhalten der Fledermäuse nicht beeinträchtigt. 

Dieses bewaldete, von Wasser umgebene Gebiet bietet einer großen Fledermauspopulation Lebensraum. Daher war klar, dass eine verantwortungsbewusste Beleuchtungslösung gefunden werden musste, die den wertvollen Tierbestand möglichst wenig beeinträchtigt. Der Mensch hat die Macht, Entscheidungen zu treffen, Tiere jedoch nicht!

Raf Vanherle
Projektleiter Elektrotechnik – Tractebel

Ein in jeder Hinsicht sicheres, grünes Urlaubsparadies 

Um eine harmonische Integration in die Landschaft sicherzustellen, wurden die Leuchten auf vier Meter hohen Masten installiert, die zum Teil bereits mit WLAN und Videoüberwachungskameras ausgerüstet sind. Sie liefern gemäß Klasse P4 der Norm NBN EN 13201 eine durchschnittliche Lichtstärke von 5 lx. Die Norm definiert Beleuchtungsniveaus für Fußgängerzonen und Bereiche mit geringem Verkehrsaufkommen, um zu gewährleisten, dass sich die Menschen in einem angenehmen Ambiente zu Fuß fortbewegen können. 

Insgesamt wurden für die Beleuchtung der Fußwege im gesamten Feriendorf 287 mit warmweißen LEDs ausgestattete TECEO S Leuchten installiert. Die umweltfreundliche Beleuchtungslösung ermöglicht es den Urlaubsgästen, dieses außergewöhnliche Gelände und dessen Einrichtungen das ganze Jahr über in völliger Sicherheit komfortabel und im Einklang mit der umgebenden Natur zu erkunden.