Wir besuchen unsere Kunden CO2-neutral

Nachhaltige Beleuchtung: Wir gehen den nächsten Schritt und gründen den Schréder Wald

Das Thema Nachhaltigkeit ist uns in Bezug auf Beleuchtung schon seit langem wichtig. So spart man durch unsere hoch technologisch ausgereiften LED Leuchten eine Menge CO2 gegenüber herkömmlichen Leuchten. Die meisten unserer Produkte sind vollständig recyclebar. Ein ganz besonderes Anliegen ist es uns außerdem, mit dem Dark Sky Konzept unseren Kunden Leuchten zu bieten, die den nächtlichen Himmel schützen.

Da liegt es nahe, dass wir auch eine Lösung für den CO2-Ausstoß unserer Firmenfahrzeuge finden wollten, denn auch hier ist unser Anspruch einen neutralen CO2-Fußabdruck zu hinterlassen. Die Lösung fanden wir in der Aufforstung einer Waldfläche in der Pfalz, wo nun der Schréder Wald entsteht.

Das Forstrevier Himmighofen arbeitet schon seit über 30 Jahren nach den Richtlinien der naturgemäßen Waldwirtschaft, deren Ziel ist es, Forstwirtschaft ökologisch und gleichzeitig ökonomisch zu optimieren. Nach Trocken- und Borkenkäferschäden müssen hier etwa 15 ha wiederbewaldet werden. Da es für die Waldwirtschaft keine Subventionen gibt, nimmt das Forstrevier gerne die Spende junger Bäume entgegen. Für das laufende Jahr spendet Schréder aber nicht nur 300 Bäume, sondern wir kommen auch für die Pflanzarbeiten und den sehr wichtigen Wildschutz auf. So können die Pflanzlinge unbeschadet wachsen und groß werden, um das Kohlenstoffdioxid zu binden.

Gepflanzt werden Eichen, Linden, Elsbeeren, Vogelbeeren, Hainbuchen, Esskastanien, Walnuss und Weißtanne. Durch die damit erzielte Biodiversität wird der Wald weniger anfällig für Schäden durch Trockenheit und Borkenkäfer. Dieser gesunde Wald bindet dann langfristig CO2. Für die Försterin des Waldes, Anne Merg, ist es eine Win-Win-Situation:

Auf lange Sicht sind wir mit dem gut gemischten Wald immer flexibel und gut am Markt. In dem naturgemäß bewirtschafteten Wald kann nämlich Ökologie und Ökonomie mühelos verbunden werden.“

CO2-neutrale Beleuchtungsprojekte für unsere Kunden

Kaum gegründet wird das Projekt von Schréder schon ausgeweitet, denn wir bieten ab sofort auch unseren Kunden an, in diesem Wald ihren durch Beleuchtung verursachten C02-Fußabdruck kostenlos zu neutralisieren. So unterstützen wir die Ziele unserer Kunden auf dem Weg zum nachhaltigen Unternehmen oder zur klimaneutralen Stadt.